Neondruck

Farbig können viele. Wir können bunt! Unser Neondruck erweitert Ihren Farbraum. Auffallend bunter. Auffallend anders. Aus Heiligenhaus.

Farbig können viele. Wir können bunt! Unser Neondruck erweitert Ihren Farbraum. Brillant. Leuchtend. Strahlend. Aus Heiligenhaus.

Wir lassen ihre Druckprodukte nicht mehr blass aussehen. In Verbindung mit dem klassischen 4-Farb CMYK Druck erweitern unsere Sonderfarben Neon Pink und Neon Gelb den Farbraum bis ins Unermessliche. Intensiver. Knackiger. Bunter. Neondruck!

Mit Spot- oder UV-Lack veredelt, werden aus Ihren klassischen Druckprodukten echte Hingucker mit von Haus aus integrierten Sicherheitsmerkmalen. Kopiersicher. Fälschungssicher. Kosteneffektiv. Auch bei Kleinstauflagen.

Nutzen Sie kraftvolle und lebendige Farben in Ihrem Unternehmensauftritt?

Dann haben sie bestimmt schon gemerkt, dass Sie mit einem normalen Drucker im klassischen 4-Farb-Druck (CMYK) an Ihre Grenzen stoßen…

Brillante, lebendige Farben auch in Kleinauflagen.

Damit Sie auch in kleineren Auflagen ein brillantes und leuchtendes Druckergebnis erhalten, haben wir für Sie unseren Maschinenpark erweitert!

Ab sofort können wir im kosteneffizienten Digitaldruck mit den Zusatzfarben Neon Pink und Neon Gelb knackige, auffallende, lebendige Druckergebnisse liefern!

Unser Neondruck wird Sie begeistern und von der Masse abheben. Ihre Hausfarben lassen sich farbgetreu digital produzieren.

 

RGB vs. CMYK

RGB und CMYK sind Bezeichnungen für den darstellbaren Farbraum von Farben.

Das RGB Farbmodell eignet sich am besten für digitale Arbeiten, die auf Monitoren, Smartphones oder Tablets dargestellt werden.

Im RGB Modell werden durch die Mischung der drei Grundfarben Rot, Grün und Blau bis zu 16 Millionen Farbkombinationen möglich.

Rot und Grün ergibt Beispielsweise ein Gelb. Rot Grün und Blau zusammen gemischt addieren sich zu Weiß, so dass von der additiven Farbmischung gesprochen wird.

Um professionell gedruckte Medien wie z.B. Visitenkarten, Flyer, Aufkleber, Broschüren etc. zu fertigen, ist es jedoch notwendig, das CMYK Farbmodell anzuwenden.

Druckmaschinen aber auch jeder herkömmliche Drucker im Büro verwenden die vier Grundfarben Cyan (C), Magenta (M), Yellow (Y) und Schwarz als sogenannte Key Colour (K). Cyan und Yellow ergeben ein Grün, der Zusammendruck von Cyan, Magenta und  Yellow ergibt ein theoretisches Schwarz – in der Realität ist dies eher ein dunkles Braun, so dass die Farbe Schwarz eingesetzt wird. Somit subtrahieren sich die 4 Grundfarben zu schwarz und man spricht von der subtraktiven Farbmischung.

Das Verhältnis der Zusammensetzung dieser vier Farben bestimmt das Farbergebnis. Mathematisch sind im CMYK Farbmodell theoretisch 4 Milliarden verschiedene Farben möglich. Am Bildschirm angezeigt oder gedruckt können nur sehr viel weniger Farben.

Deshalb ist der CMYK-Farbraum insgesamt kleiner als der RGB-Farbraum.

Wie erhalten Sie ein farbintensives Druckergebnis?

Im klassischen Offset- oder Digitaldruck lassen sich Ihre Druckprodukte nicht leuchtend und intensiv mit einem CMYK-Vierfarbdruck auf das Papier bringen.

Das Ergebnis wird im Vergleich zu unserem Neondruck blass oder verschwärzlicht aussehen. Besonders bei leuchtenden Grüntönen oder Orangetönen macht sich dieses Problem bemerkbar.

Eine Lösung wäre der Offsetdruck mit zusätzlichen Sonderfarben, welcher auf Grund seiner hohen Einrichtungskosten nur in größeren Auflagen kosteneffizient angewendet werden kann.

Mit unserer neuen Druckmaschine können wir auch in kleineren Auflagen brilliante und leuchtende Druckergebnisse erzielen.

Farbvergleich CMYK (links) und Neondruck (rechts)

Magenta RGB
Yellow RGB
Gruen RGB

Beispiel CMYK Druck

Beispiel in Standard CMYK

Beispiel Neondruck

Beispiel in NEON

Beispiel CMYK Druck

Beispiel in Standard CMYK

Beispiel Neondruck

Beispiel in NEON

Beispiel CMYK Druck

Beispiel in Standard CMYK

Beispiel Neondruck

Beispiel in NEON

Neondruck fällt auf und ist hochwertig – wir setzen aber noch einen drauf.

Mit der Möglichkeit digital zu lackieren, eröffnen sich vielfältige und kosteneffektive Möglichkeiten. Entweder als Spotlack aufgebracht, um einzelne Bilder, Logos oder Texte nochmals hervorzuheben oder gleich vollflächig bedruckt – so geht Veredelung 2.0.

In Kombination mit Neon oder Lack kann auch hier der Einsatz von der Sonderfarbe Weiss ein prägnantes Merkmal darstellen.

Zu unserem Standardlack können wir auch einen IR-Lack einsetzen. Dieser ist UV-reaktiv und leuchtet unter UV-Licht. Kopierschutz  inklusive. So eignen sich unsere mit diesem IR-Lack veredelten Produkte für den Einsatz in Diskotheken und bei Events mit Zutrittskontrollen, da über ein optisches Medium Fälschungen leicht entlarvt werden.

Perfekt für Eintrittskarten, Verzehrkarten etc. Setzen Sie Ihre Produkte in Szene und fordern uns.

 

Sicherheitsmerkmale mit unserem invisible red UV Lack

Welche Medien können wir für Sie im Neondruck realisieren?

Unseren strahlenden, lebensmittelechten Neontoner können wir auf Papier, Pappe, Karton, Holz oder Trägerfolien mit einem Gewicht zwischen 52 und 360 g/m² aufbringen.

So lassen sich farbenfrohe Visitenkarten, Flyer, Aufkleber, Menükarten, Broschüren, Mitgliedsausweise etc. produzieren.

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot für Neondruck an:

Pin It on Pinterest

Jetzt teilen!

Wir freuen uns, wenn Sie uns teilen. Lieben Dank - Ihr Team von Druck+Medien Heiligenhaus!